26. Oktober 2019

SCHLOSS BIEDENKOPF:
Herbstabende auch mit BIDKultur

In der überaus beliebten Veranstaltungsreihe Herbstabende des Schlossvereins Biedenkopf sind dieses Jahr auch einige Mitglieder von BIDKultur dabei: 

Am Sonntag, 27. Oktober um 16 sowie um 18 Uhr treten der Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel und das Duo Salzbauer auf. Anlass ist das Release ihrer gemeinsamen CD Wenn mein Mond deine Sonne wäre – eine Geschichte für Jung und Alt, unterlegt mit klassischer Musik von Bizet und Prokofjew, von Silvia Salzbauer großartig transkribiert. 


UPDATE: Die Nachfrage war riesig und die beiden Veranstaltungen am 27. Oktober daher rasch ausverkauft. Das hat für viele enttäuschte Gesichter gesorgt, daher haben der Schlossverein, das Hinterlandmuseum und die beteiligten Künstler kurzfristig zwei weitere Termine anberaumt: Am Freitag, 6. Dezember, um 18 Uhr und 20 Uhr wird Wenn mein Mond deine Sonne wäre nochmals im Schloss aufgeführt!


Vom 1. bis 3. November, jeweils um 19 Uhr, darf man sich bei Kopflos in Biedenkopf gruseln. In passender Schloss-Atmosphäre geben sich die Spieler von DAS THEATER der vhs Marburg-Biedenkopf um Isa Perski und Günther Jahn ein Stelldichein.


Nochmals schaurig wird's, wenn vom 8. bis 10. November, jeweils um 19 Uhr, die Schauspieler vom Schenkbarschen Hof Theater das Schicksal der Herren von Schloss Katzenbach zu ergründen versuchen. 


Weitere Infos zu allen Veranstaltungen gibt es hier. 

18. Oktober 2019

HOSPIZ-KULTURWOCHE 2019:
End-lich leben!

Der Gladenbacher Hospizdienst Immanuel richtet seine diesjährige Kulturwoche zum ersten Mal in Biedenkopf aus. Unter dem Titel Endlich leben! wird er dabei handfest unterstützt von BIDKultur; drei von insgesamt sechs anstehenden großen und kleineren Events werden von uns ausgerichtet. Morgen geht's los - hier folgt eine Liste dessen, was da an Schönem auf uns zukommt; das Ganze ist auch hier als PDF abrufbar.




SAMSTAG, 19. OKTOBER 2019
19 UHR | LAHNTALSCHULE BIEDENKOPF
Hospizkulturabend: Musik, Theater und Podiumsgespräche 
Eingeladen sind Mitwirkende aus Politik und Praxis und das Theater Gegenstand

SONNTAG, 20. Oktober 2019 
17 UHR | STADTKIRCHE BIEDENKOPF
Bonhoeffers große Liebe – 
Die unerhörte Geschichte der Maria von Wedemeyer 
Ein widerständiges Musical von Miriam Küllmer-Vogt

DIENSTAG 22. Oktober 2019 
19 UHR | HOSPITALKIRCHE BIEDENKOPF
Lebenskunst: Glücklichsein kann man lernen – 
mit Ursula Cyriax

MITTWOCH 23.Oktober 2019 
19 UHR | HOSPITALKIRCHE BIEDENKOPF
Von Abschied und Neubeginn – 
Lyrik und Musik mit Andreas Steinhöfel und Alexander Ott
und Lars Gemmecke als "The Dusty Brooms"

DONNERSTAG, 24.Oktober 2019 
19 UHR | HOSPITALKIRCHE
Meditationen zu 3 Bildern – 
mit Künstlerin Johanna Krämer

SAMSTAG, 26. Oktober 2019 
19 UHR | KATHOLISCHE KIRCHE BIEDENKOPF
Siegfried und Oliver Fietz im Konzert

15. September 2019

SCHAUSPIELER GESUCHT:
"1631"

Für ein neues großes Theaterstück in Kostüm im nächsten Jahr sucht das Schenkbarsche Hof Theater Biedenkopf noch männliche Mitwirkende ab 16 Jahre, die Zeit und Lust haben, eine der noch freien Rollen zu besetzen. Dabei ist von einer der Hauptrollen mit viel Text bis zu Komparsenrollen als Stadtwache alles dabei. Wichtig ist, dass eine regelmäßige Teilnahme an den Proben donnerstags um 19 Uhr im ev. Gemeindehaus Biedenkopf bei der Stadtkirche das Jahr über möglich ist. Die proben für das neue Stück beginnen etwa im Januar. Erfahrung im Theaterspiel ist von Vorteil, aber keine Bedingung. Alle Frauenrollen sind bereits besetzt, deshalb zunächst einmal nur der Aufruf an die Männer.


Szene aus der letzten erfolgreichen SHT-Produktion Dreimal ein Phönix

Das Stück "1631" behandelt die Vorgänge um den der Hexerei angeklagten Biedenköpfer Jungen Henrich Sangen, der 1631 in Marburg hingerichtet wurde. Es ist ein eher ernstes Stück, das unter anderem auf der Orginalakte des Hexenprozesses basiert. Es sollte also für die Rolle des Verteidigers Zeit zum Textlernen vorhanden sein.

Aufgeführt werden wird das Stück vermutlich wieder im Rahmen der Herbstabende auf Schloss Biedenkopf an drei Abenden am ersten oder zweiten Wochenende im November 2020. In der Woche davor finden zusätzliche Proben statt. Dieses Zeitfenster muss zwingend verfügbar sein.

Wer Lust hat, sich in einer tollen Truppe, die altersmäßig von 12 bis deutlich älter reicht, mal wieder oder zum ersten Mal als Schauspieler zu versuchen, ist herzlich eingeladen, donnerstags um 19 Uhr in Biedenkopf an den Proben teilzunehmen und einfach mal reinzuschnuppern oder sich unter dieser Mail-Adresse erst einmal zu melden.

3. September 2019

AUF DER SACKPFEIFE:
Lyrisches Waldbad

Der Otto-Ubbelohde-Preisträger Christoph Kaiser möchte jetzt bereits zu zwei Veranstaltungen einladen, nämlich zu den Spaziergängen Sackpfeifenlyrik. Am 16. November und dann nochmal am 18. Januar 2020 sind Interessierte eingeladen, auf den Wanderwegen der Sackpfeife die ganz besondere Stimmung unseres Waldes in Herbst und Winter zu erfahren und in der Stille des Mooswaldes beim Gehen auf den Wegen Werken der Lyrik zu lauschen. Es werden keine lange Texte sein, sondern immer wieder kurze Gedankenakzente, während man ansonsten schweigend geht und bewusst Sein will.


Eigentlich ist es eine Erweiterung des japanischen Shinrin-yoku, des Waldbadens. Christoph Kaiser selbst wird Texte aus Europa und Japan vorbereiten, wer möchte ist aber ausdrücklich herzlich aufgerufen, selbst einen passenden Text mitzubringen und vorzutragen.

Die Veranstaltungen werden jeweils etwa eine Stunde dauern (natürlich auch wetterabhängig) und sind wie immer kostenlos. Treffpunkt ist der große Parkplatz auf der Sackpfeife, jeweils um 15 Uhr. 

1. September 2019

8. August 2019

GESUCHT:
Wer hat Spaß am Fotografieren?


© Rolf Majewski

Unser Mitglied Rolf Majewski möchte eine Gruppe aufstellen, die sich – z. B. in Form eines Stammtischs – technischen und künstlerischen Fragen des Fotografierens widmet. Dazu sind auch ganz ausdrücklich Nicht-Vereinsmitglieder eingeladen! Zur Bewerbung dieser Idee werden wir den Hinterländer Anzeiger zu gewinnen versuchen. Bis dahin freut sich Rolf Majewski aber schon über interessierte, an ihn gerichtete  Post unter dieser Adresse. Was der Herr fotografisch auf der Pfanne bzw. Linse hat, kann man sich hier oder auch hier anschauen. 

6. Juli 2019

AB 26. SEPTEMBER:
'Lyrik am Donnerstag' geht weiter



Der beliebte Schauspieler Wilhelm Wünnenberg gab im letzten Herbst, altersbedingt, seinen Abschied, und das hätte es gewesen sein können mit der traditionsreichen Reihe Lyrik am Donnerstag bei Stephani. Aber der Veranstalter hat die Rechnung ohne seine treuen Besucher gemacht: Die über Jahre gewachsene Fan-Gemeinde fragte mehrfach freundlich-drängend nach, ob es denn nicht irgendwie anders weitergehen könne mit dem Programm – Hauptsache, es bleibe so abwechslungsreich, launig und dabei immer begeisternd wie gewohnt.

Stephani wandte sich daraufhin an BIDKultur, und bitte sehr, da habt ihr: Viermal Lyrik zur besten (und gewohnten) Sendezeit, immer donnerstags um 19 Uhr. Geändert hat sich lediglich das Personal, denn aus einem Vortragenden haben wir vier (eigentlich sogar fünf) gemacht:


Am 26. September gibt der Marburger Schauspieler Frank Winterstein Gedichte von Heine & Kästner, Morgenstern & Ringelnatz zum Besten. Am 31. Oktober geht es weiter mit Karl Valentin & Liesl Karlstadt. Günther Jahn führt ins Leben und Wirken des originellen Duos ein, Isa Perski trägt die Lyrik vor. Passend für die Vorweihnachtszeit (wenn auch nicht unbedingt gereimt) unternimmt am 28. November Christoph Kaiser eine Reise in die Märchenwelt von Astrid Lindgren. Und am 23. Januar 2020 beschließt Andreas Steinhöfel den Lesungs-Reigen mit ebenso düsteren wir spannenden Werken der Romantik, wenn er leicht gruselige Schauer-Balladen vorstellt.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen beträgt jeweils 5 Euro.

9. Juni 2019

THEMENAUSSTELLUNG:
BIDKultur im Paradies


Die Lesungen für Senioren laufen gerade aus (letzter Vortrag am 13. Juni), da steht auch schon die nächste BIDKultur-Veranstaltung ins Haus – und diesmal ist es eine sehr, sehr große: Mehr als zwanzig der bei uns angeschlossenen Künstlerinnen und Künstler (nicht zu vergessen hinter sowie auf der Bühne viele der uns ebenfalls angeschlossenen Nicht-Künstler) zeigen bei Garten Eden, wie sie es ganz persönlich mit dem Paradies halten.



Eröffnet wird (aber nur bei gutem Wetter) unsere Themen-Werkschau bei Sekt, Selters und Häppchen mit einer Freiluft-Ausstellung in Biedenkopf. Die sollte ursprünglich auf der Carlshütte erfolgen, doch mussten wir leider kurzfristig umdisponieren – der Spaß findet jetzt am 20. Juni (Fronleichnam) ab 15 Uhr im Garten von Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel statt. Der ist recht groß (der Garten) und eignet sich für diesen Zweck hervorragend. Besonders glücklich sind wir, dass wir den Männergesangverein Liederkranz 1863 für die Auftaktveranstaltung gewinnen konnten! Und das Wandeltheater vom Schenckbarschen Hof geistert auch herum ...




Ab dem 23. Juni geht es dann weiter im Biedenkopfer Kulturfundus: Dort werden bis zum 30. Juni weitere, andere Bilder, Fotos, Collagen etc. aller beteiligten Künstler gezeigt. Und dort gibt es außerdem eine große Lesung zum Thema Eden sowie jede Menge Musik mit den Dusty Brooms, Zenbow, den Salzbauers, der Hinterländer Musikwerkstatt …

Alle Infos zum großen Kulturevent finden Sie hier.

6. Mai 2019

VERANSTALTUNGSREIHE:
Ton und Bild für Senioren

Zu vier Text- und Bildvorträgen ganz unterschiedlicher Natur lädt BIDKultur e. V. vor allem ältere, gerne aber auch junge Biedenkopfer ein - immer donnerstags um 15 Uhr in der Senioren-Begegnungsstätte, Bachgrundstr. 24 1/2.


  • Am 9. Mai trägt Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel beliebte Gedichte von Wilhelm Busch in Wort und Bild vor. 
  • Am 16. Mai folgen fotografische Zeugnisse aus der ländlichen Lebens- und Arbeitswelt der 30er und 40er Jahre.
  • Am 6. Juni wechseln sich Schiller, Goethe und weitere Klassiker mit beliebten deutschen Balladen ab. 
  • Ein Bild- und Tonvortrag über heimische Singvögel (wie Sie diese vermutlich noch nie kennengelernt haben) beschließt den Vierer-Reigen am 13. Juni.
Bitte beachten Sie außerdem die spannende Veranstaltungsreihe der vhs Marburg-Biedenkopf in Zusammenarbeit mit den Teams des Seniorentreffpunktes Biedenkopf, abrufbar unter diesem Link.

13. April 2019

BIEDENKÖPFCHEN:
Ausstellung im Grenzgangsjahr

Nach der Ausstellung Heidelzwerg und Biedenköpfchen – was ist der Plural von Heimat, die im September 2018 im Kulturfundus Biedenkopf gezeigt wurde, müssen die Biedenköpfchen 2019 nun ohne die Heidelzwerge auskommen: Im Grenzgangsjahr gibt es die Heimat nicht im Plural, sondern nur im Singular! Die Miniaturfiguren-Fotografien von Susanne Ochs – natürlich auch zum Thema Grenzgang – sind noch einmal von Mai bis September 2019 im Biedenkopfer Lahn Hotel zu sehen.

Lahn Hotel, Mühlweg 23, 35216 Biedenkopf
Besuch nach Absprache

11. April 2019

CHRISTOPH KAISER LIEST:
Verborgene Bücher

Nachdem seine Lesungen aus der Lutherbibel in der Hospitalkirche Biedenkopf Anfang April zu Ende gegangen sind, wurde der Otto-Ubbelohde-Preisträger mehrfach von Zuhörern der Lesung gefragt, ob er zusätzlich zu den Büchern der Lutherbibel auch noch die Apokryphen vorlesen könnte. Kaiser möchte dieser Anregung gerne nachkommen und bietet deshalb an, ab dem 24. Mai die von Luther als apokryph eingeschätzten Bücher in der neuen Übersetzung von 2017 vorzulesen.


Update vom 21. Mai - der Leseplan sieht jetzt so aus: 24.5.: Judith und Tobit, 31.5. Weisheit Salomos; 7.6. Jesus Sirach 1; 14.6. Jesus Sirach 2; 21.6.: Baruch und die Stücke in Daniel, Ester etc. bis zum Gebet Manasses; 28.6.: 1. Makkabäer; 5.7.: 2. Makkabäer.

Diese Lesungen bieten auch Interessierten, die bisher nur wenig mit diesen in evangelischen Kreisen meist eher unbekannten Büchern in Kontakt gekommen sind, eine Möglichkeit, sie in einer neuen Übersetzung kennen zu lernen. Christoph Kaiser wird wieder Informationen zu den historischen und
kulturellen Hintergründen sowie zur Wirkungsgeschichte dieser Bücher in die Lesung einfließen lassen.

Die Lesungen sollten ursprünglich aus organisatorischen Gründen nicht mehr in der Hospitalkirche stattfinden, sondern  diesmal im Ikonenmuseum im Schenkbarschen Haus Biedenkopf, Bei der Kirche 9. 

Sollten jedoch tatsächlich so viele Personen zu den Lesungen kommen, wie bisher angefragt haben, werden die Lesungen doch wieder in der Hospitalkirche in Biedenkopf stattfinden, da dann das Ikonenmuseum im Schenkbarschen Haus Biedenkopf zu klein dafür wäre. Eine kurze Voranmeldung wäre deshalb aus planungstechnischer Sicht wünschenswert!

Die erste Lesung findet auf jeden Fall statt im Ikonenmusuem im Schenkbarschen Haus Biedenkopf, Bei der Kirche 9, Biedenkopf, um 20 Uhr am Freitag dem 24.5. Der Eintritt ist wie immer frei, man muss etwa zweieinhalb Stunden einplanen. Voranmeldung möglich unter 06461/89180 oder per Mail.

26. März 2019

UPCYCLING:
Aussteller gesucht

Unser Mitglied Simone Quatuor-Flos, selber emsig tätig im Bereich Upcycling (das Erschaffen von etwas Neuem aus Altem bereits und Gebrauchtem), würde für ihre erste Ausstellung EMPORIUM gern weitere Aussteller gewinnen, die gleichfalls upcyclen und nachhaltig herstellen. Gesucht werden zum Beispiel:

- KLEIDUNG
- HÜTE & KOPFBEDECKUNGEN
- TASCHEN UND BÖRSEN u.s.w
- SCHUHWERK
- LEDERKUNST
- SCHMUCK AUS SILBERBESTECK
- GLAS



Außerdem gesucht sind Aussteller aus den Bereichen

- SELBSTGEMACHTE SEIFEN & DÜFTE
- WACHSTÜCHER
- HOLZ
- HAARSCHMUCK
- KOSMETIK
- LIKÖRE
- ESSIGE
- HONIG
- DIPS & MARMELADEN


Anfragen bitte an diese Mailadresse, bitte mit Vorstellung der angebotenen Produkte, gerne auch mit Link auf eine ggf. dazu gehörige Homepage. Frau Quatuor-Flos meldet sich dann umgehend zurück.

4. Februar 2019

BIDKultur-Workshop:
Vorlesen und freies Sprechen



Am Samstag, 16. Februar bieten wir in der Jugendherberge Biedenkopf ein ganztägiges (10 bis 18 Uhr) Seminar in Sachen Vorlesen, Schauspiel und freies Reden an: Wer mag, kann sich dann und dort in entspannter Atmosphäre vom Marburger Schauspieler Frank Winterstein entsprechend coachen lassen. Aktuell sind bereits über zehn Teilnehmer angemeldet, Gruppenspaß ist also garantiert! Mehr zum Workshop - Inhalt, Kosten, Möglichkeit zur Anmeldung - gibt es hier.


13. Januar 2019

Bildervortrag am 1. Februar:
Mit dem Fahrrad nach China!

Der 56-jährige Hofheimer Roger Michel erfüllte sich in 2017 einen lang gehegten Traum: Von April bis Oktober war er unterwegs mit dem Fahrrad von Hofheim nach China. Die Reise führte den gebürtigen Wiesenbacher über Osteuropa, dann an der Seidenstraße entlang durch die Türkei, den Iran, Turkmenistan, Usbekistan, über die Pässe des zweithöchsten Gebirges der Welt, des Pamir, durch Tadschikistan und Kirgisistan schließlich nach China mit dem Ziel Hongkong. Ein großes Abenteuer mit 14 000 Kilometer, 13 Ländern, acht Zeitzonen und jeder Menge Höhenmeter!


Zu einem wunderschönen - und ebenso informativen wie spannenden - Bildervortrag über diese lange, weite Reise laden BIDKultur e. V. und die Breidenbacher Fördergemeinschaft Kultur e. V. herzlich ein. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. Diese kommen der IEB e.V. DEBRA Deutschland sowie der Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e. V. zugute.