13. April 2019

BIEDENKÖPFCHEN:
Ausstellung im Grenzgangsjahr

Nach der Ausstellung Heidelzwerg und Biedenköpfchen – was ist der Plural von Heimat, die im September 2018 im Kulturfundus Biedenkopf gezeigt wurde, müssen die Biedenköpfchen 2019 nun ohne die Heidelzwerge auskommen: Im Grenzgangsjahr gibt es die Heimat nicht im Plural, sondern nur im Singular! Die Miniaturfiguren-Fotografien von Susanne Ochs – natürlich auch zum Thema Grenzgang – sind noch einmal von Mai bis September 2019 im Biedenkopfer Lahn Hotel zu sehen.

Lahn Hotel, Mühlweg 23, 35216 Biedenkopf
Besuch nach Absprache

11. April 2019

CHRISTOPH KAISER LIEST:
Verborgene Bücher

Nachdem seine Lesungen aus der Lutherbibel in der Hospitalkirche Biedenkopf Anfang April zu Ende gegangen sind, wurde der Otto-Ubbelohde-Preisträger mehrfach von Zuhörern der Lesung gefragt, ob er zusätzlich zu den Büchern der Lutherbibel auch noch die Apokryphen vorlesen könnte. Kaiser möchte dieser Anregung gerne nachkommen und bietet deshalb an, ab dem 24. Mai die von Luther als apokryph eingeschätzten Bücher in der neuen Übersetzung von 2017 vorzulesen.


Der Leseplan sieht so aus: 24.5.: Judith; 31.5.: Weisheit Salomos; 7.6.: Tobit; 14.6.: Jesus Sirach; 21.6.: Baruch und die Stücke in Ester bis zum Gebet Manasses; 28.6.: 1. Makkabäer; 5.7.: 2. Makkabäer.

Diese Lesungen bieten auch Interessierten, die bisher nur wenig mit diesen in evangelischen Kreisen meist eher unbekannten Büchern in Kontakt gekommen sind, eine Möglichkeit, sie in einer neuen Übersetzung kennen zu lernen. Christoph Kaiser wird wieder Informationen zu den historischen und
kulturellen Hintergründen sowie zur Wirkungsgeschichte dieser Bücher in die Lesung einfließen lassen.

Die Lesungen werden aber aus organisatorischen Gründen nicht mehr in der Hospitalkirche stattfinden, sondern  diesmal im Ikonenmuseum im Schenkbarschen Haus Biedenkopf, Bei der Kirche 9, wie bisher freitags um 20 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

26. März 2019

UPCYCLING:
Aussteller gesucht

Unser Mitglied Simone Quatuor-Flos, selber emsig tätig im Bereich Upcycling (das Erschaffen von etwas Neuem aus Altem bereits und Gebrauchtem), würde für ihre erste Ausstellung EMPORIUM gern weitere Aussteller gewinnen, die gleichfalls upcyclen und nachhaltig herstellen. Gesucht werden zum Beispiel:

- KLEIDUNG
- HÜTE & KOPFBEDECKUNGEN
- TASCHEN UND BÖRSEN u.s.w
- SCHUHWERK
- LEDERKUNST
- SCHMUCK AUS SILBERBESTECK
- GLAS



Außerdem gesucht sind Aussteller aus den Bereichen

- SELBSTGEMACHTE SEIFEN & DÜFTE
- WACHSTÜCHER
- HOLZ
- HAARSCHMUCK
- KOSMETIK
- LIKÖRE
- ESSIGE
- HONIG
- DIPS & MARMELADEN


Anfragen bitte an diese Mailadresse, bitte mit Vorstellung der angebotenen Produkte, gerne auch mit Link auf eine ggf. dazu gehörige Homepage. Frau Quatuor-Flos meldet sich dann umgehend zurück.

4. Februar 2019

BIDKultur-Workshop:
Vorlesen und freies Sprechen



Am Samstag, 16. Februar bieten wir in der Jugendherberge Biedenkopf ein ganztägiges (10 bis 18 Uhr) Seminar in Sachen Vorlesen, Schauspiel und freies Reden an: Wer mag, kann sich dann und dort in entspannter Atmosphäre vom Marburger Schauspieler Frank Winterstein entsprechend coachen lassen. Aktuell sind bereits über zehn Teilnehmer angemeldet, Gruppenspaß ist also garantiert! Mehr zum Workshop - Inhalt, Kosten, Möglichkeit zur Anmeldung - gibt es hier.


13. Januar 2019

Bildervortrag am 1. Februar:
Mit dem Fahrrad nach China!

Der 56-jährige Hofheimer Roger Michel erfüllte sich in 2017 einen lang gehegten Traum: Von April bis Oktober war er unterwegs mit dem Fahrrad von Hofheim nach China. Die Reise führte den gebürtigen Wiesenbacher über Osteuropa, dann an der Seidenstraße entlang durch die Türkei, den Iran, Turkmenistan, Usbekistan, über die Pässe des zweithöchsten Gebirges der Welt, des Pamir, durch Tadschikistan und Kirgisistan schließlich nach China mit dem Ziel Hongkong. Ein großes Abenteuer mit 14 000 Kilometer, 13 Ländern, acht Zeitzonen und jeder Menge Höhenmeter!


Zu einem wunderschönen - und ebenso informativen wie spannenden - Bildervortrag über diese lange, weite Reise laden BIDKultur e. V. und die Breidenbacher Fördergemeinschaft Kultur e. V. herzlich ein. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. Diese kommen der IEB e.V. DEBRA Deutschland sowie der Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e. V. zugute.