3. September 2019

AUF DER SACKPFEIFE:
Lyrisches Waldbad

Der Otto-Ubbelohde-Preisträger Christoph Kaiser möchte jetzt bereits zu zwei Veranstaltungen einladen, nämlich zu den Spaziergängen Sackpfeifenlyrik. Am 16. November und dann nochmal am 18. Januar 2020 sind Interessierte eingeladen, auf den Wanderwegen der Sackpfeife die ganz besondere Stimmung unseres Waldes in Herbst und Winter zu erfahren und in der Stille des Mooswaldes beim Gehen auf den Wegen Werken der Lyrik zu lauschen. Es werden keine lange Texte sein, sondern immer wieder kurze Gedankenakzente, während man ansonsten schweigend geht und bewusst Sein will.


Eigentlich ist es eine Erweiterung des japanischen Shinrin-yoku, des Waldbadens. Christoph Kaiser selbst wird Texte aus Europa und Japan vorbereiten, wer möchte ist aber ausdrücklich herzlich aufgerufen, selbst einen passenden Text mitzubringen und vorzutragen.

Die Veranstaltungen werden jeweils etwa eine Stunde dauern (natürlich auch wetterabhängig) und sind wie immer kostenlos. Treffpunkt ist der große Parkplatz auf der Sackpfeife, jeweils um 15 Uhr.